Am 28.08.2012 folgte ich einer Einladung meines Ausbilders zum abendlichen Ansitz auf Rotwild in der Dübener Heide.Es herrschte reges Treiben im Revier und ich konnte das Leben im Wald in vollen Zügen genießen.Ein Rotspießer wechselte ca. 20 Meter vor unserer Kanzel über die Wildäsungsfläche,Eichhörnchen sprangen von Ast zu Ast und ein Jungfuchs äugte verwundert in unsere offene Kanzel,die nur ca. einen Meter hoch war.Um 19.30 Uhr war es dann soweit.Ein Alttier zog mit ihrem Kalb auf die Äsungsfläche.Mein Ausbilder gab mir das Kalb nach dem Ansprechen frei und ich schickte die .30-06 los.Das Hirschkalb brach im Feuer auf einer Entfernung von ca. 130 Meter mit einem Blattschuss zusammen.Es wog aufgebrochen 30 Kilo.An dieser Stelle möchte ich Danke sagen.Danke für dieses unvergessliche Jagderlebnis.Danke dafür dass ich in eurem Revier auf den König der Wälder jagen durfte und Danke dass sich die Jagdschule Diana auch nach der Jägerprüfung sehr gern um ihre Schützlinge kümmert. Euer Mario

Kommentare sind deaktiviert.