Als ich 2015 bei Hansjörg,

Als ich 2015 bei Hansjörg, seiner Frau Dörte und seinem tollen und kompetenten Team meinen Jagdschein auf Anhieb erfolgreich bestanden habe, wollte ich jagen gehen. Leider haben es familiäre unerwartete Umstände nicht zugelassen... und wenn man als Anfänger nicht die Praxis übt, dann ist die Unsicherheit bei diesem Handwerk, etwas nicht perfekt zu machen, einfach groß. Zumindest bei mir...

Als Hansjörg und Dörte Anfang der Woche davon erfuhren (September 2018), sagten sie sofort: wir sind den langen steinigen Weg zusammen gegangen, das hier ist ein Katzensprung, denn du kannst es. Komm einfach mal vorbei!
Gesagt getan fuhr ich hin und es ging auf den Schießstand! Hat alles noch gepasst... sehr gutes Trefferbild auf Grund der sehr guten Schießausbildung, die ich damals genießen durfte!!!
Und dann kam die Frage: heut noch was vor? Ich antwortete: nein nicht wirklich. Er: gut, dann gehen wir Ansitzen!
Was soll ich sagen... ein Erlebnis was ich niemals vergessen werde. Der Ablauf war wie im Bilderbuch, dank der Unterstützung von Hansjörg und dem Vertrauen das er vermittelt. Ich konnte an diesem späten Nachmittag nicht nur meinen ersten Bock sondern wahrscheinlich auch meinen Lebensbock erlegen.
Das ist nicht nur eine Jagdschule, dass ist wirklich eine Familie, so wie ich es im Jahr 2015 schon kennenlernen durfte.
Hier zählt nicht nur der Jagdschein sondern auch die Nachsorge.
Hansjörg: vielen Dank für deine Zeit, das Vertrauen was du gibst, die Geduld, das Sitzfleisch und die Nerven aus Drahtseilen. Du hast mir ein unvergessliches Jagderlebnis ermöglicht und mir damit auch meine Unsicherheit genommen...
Dörte: vielen Dank auch für Dein Vertrauen und das Verständnis das Du immer wieder aufbringst.
Ihr zwei seid einfach ein tolles Team und ich danke euch von Herzen!!! Liebe Grüße Ann-Katrin

Kommentare sind deaktiviert.